Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Rohrbach a.d.Ilm  |  E-Mail: gemeinde@rohrbach-ilm.de  |  Online: http://www.rohrbach-ilm.de

Woche der Gesundheit

Woche der Gesundheit

In der „Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit“ vom 14. - 18. Oktober 2019 hat sich die Klasse 7b eingehend mit der Bedrohung des Kuckucks beschäftigt. Neben einem Plakat, das gemeinschaftlich erstellt wurde, schrieb jeder Schüler einen Informationstext darüber. In einer Lesekonferenz wählte die Klasse den besten Text aus.

Warum ist der Vogel des Jahres 2008 bedroht?

In Deutschland muss man Angst haben, dass der Kuckuck, der Vogel des Jahres 2008, aus den Wäldern verschwindet, weil er bedroht ist. Ich möchte über die Bedrohung des Kuckucks informieren.

Ein wesentlicher Grund für die Gefährdung ist die zunehmende Erwärmung der Erde und der Atmosphäre.

Diese Erwärmung wird durch den Treibhauseffekt verursacht. Deshalb beginnt der Frühling auf der Nordhalbkugel der Erde immer früher. Da der Kuckuck ein Zugvogel ist, muss er eine lange Reise von Afrika nach Europa zurücklegen. Wenn er diese Reise übersteht und nicht der –ebenfalls durch den Klimawandel hervorgerufenen- Dürre im südlichen Europa zum Opfer fällt, kann es aber sein, dass der Frühling schon angefangen hat. Die Folge: Viele Schmetterlingsraupen, ein Hauptnahrungsmittel des Kuckucks, haben sich bereits zu Schmetterlingen entwickelt. Der Kuckuck muss verhungern.

Eine andere Folge der Erderwärmung ist, dass viele Wirtsvögel mit dem Brüten bereits im April begonnen haben. Der Kuckuck muss sein Ei aber sehr früh ins fremde Nest lege. Nur so kann der junge Kuckuck vor den anderen schlüpfen und die Eier, die im Nest liegen, hinausschieben.

Deshalb ist es wichtig den Klimawandel zu stoppen. ER hat Einfluss auf unsere gesamte Umgebung!

 

drucken nach oben