Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Rohrbach a.d.Ilm  |  E-Mail: gemeinde@rohrbach-ilm.de  |  Online: http://www.rohrbach-ilm.de

Ensemble Radiks

Ensemble Radiks

Theaterensemble Radiks aus Berlin zu Gast an der Rohrbacher Mittelschule

Für die MittelschülerInnen unserer Schule standen am Freitag, 10.05.2019 zwei besondere Unterrichtsstunden auf dem Programm: Die Schülerinnen und Schüler besuchten in der alten Turnhalle das Theaterstück mit dem Titel „Wir waren mal Freunde – Blick zurück nach vorn“ des Ensembles Radiks aus Berlin. Im Mittelpunkt stand folgende Krimialgeschichte:

Ein Obdachloser kommt fast ums Leben, als ein Asylheim in Brand gesteckt wird. Joscha, 16, rettet den Obdachlosen in letzter Sekunde. Warum aber ist Joscha nachts um zehn Uhr im Asylheim? Hat er etwas mit dem Brandanschlag zu tun?

Das Theaterstück zeigt den Weg vom HEUTE ins FRÜHER auf. Es werden die Themenfelder Rechtsextremismus, Vorurteile, Ehre, Respekt, Gewalt, Angst und Vertrauen behandelt. Dabei spielen viele Personen eine wichtige Rolle, die von zwei Schauspielern – einem Mann und einer Frau - dargestellt werden. Diese schlüpfen abwechselnd in die verschiedenen Rollen.

Hauptpersonen des Stücks

Joscha, 16: Klassenclown, liebt Fußball, ist Außenseiter in der Klasse, wächst ohne Vater auf, Familie hat finanzielle Probleme, Joscha steht zu seiner Mutter und seiner Schwester Marion, befreundet mit Melek

Melek, 16: Türkin, Muslima mit Kopftuch, mit Joscha befreundet, schlagfertig

Marion: ältere Schwester von Joscha, rechte Gesinnung: ist gegen Zuwanderung und Aufnahme von Flüchtlingen, früher: mit Murat (Cousin von Melek) liiert, heute: Freundin von Heinz, der aus der rechten Szene stammt

Murat: Türke, Cousin von Melek, scheut nicht zurück, seine Vorstellungen mit Gewalt durchzusetzen, früher Freund von Marion

Mutter von Joscha und Marion: ihr Mann verlässt sich wegen einer anderen Frau, alleinerziehend, Aushilfsjobs, finanzielle Sorgen

Obdachloser: früher: angesehener Rechtsanwalt, heute: Alkoholprobleme, Verlust der Arbeit und der Familie, Obdachlosigkeit

Frau Mühlbach: Vertrauenslehrerin, gutes Verhältnis zu Joscha und Malek

Kriminalkommissarin: ermittelt wegen des Brandanschlages, möchte Täter finden

Aufgrund des schauspielerischen Talentes und der verwendeten Jugendsprache wurden die Schülerinnen und Schüler in den Bann der Geschichte gezogen und für die verschiedenen Themenfelder sensibilisiert. Im Anschluss an das gekonnt aufgeführte Stück standen die beiden Schauspieler den Schülern Rede und Antwort. Hierbei wurde ersichtlich, dass sich die Mittelschüler mit der Problematik auseinandersetzten und voll bei der Sache waren.

Alle - SchülerInnen und LehrerInnen - waren sich nach der Vorstellung einig, dass das Ensemble Radiks eine gelungene Aufführung „hingelegt“ hatte.

drucken nach oben